Anmelden
DE

Meine Ausbildung

bei der Sparkasse!

Meine Ausbildung

bei der Sparkasse!

 

Spannend ab dem ersten Tag

Rückblick auf die Ausbildung bei der Sparkasse Amberg-Sulzbach

Schon bevor ich meine Bewerbung für den Ausbildungsplatz als Bankkaufmann bei der Sparkasse Amberg-Sulzbach abgegeben habe, interessierte ich mich für den Bereich Finanzen und Versicherungen. Deshalb hat es mich sehr gefreut, als ich dann die Zusage für meinen Ausbildungsstart im September 2015 hatte.

Diese Entscheidung habe ich nie bereut, da ich in 2,5 Jahren Ausbildung natürlich beruflich einiges lernen konnte, mich diese Zeit auch persönlich sehr geprägt hat.

Schritt für Schritt bekommt man einen Überblick über die umfangreiche und vielseitige Welt der Finanzen. Ich durfte lernen, dass diese Welt viele verschiedene Fachbereiche wie Versicherungen, Baufinanzierung, privates und gewerbliches Kreditgeschäft, Zahlungsverkehr und natürlich auch Geldanlagen umfasst.

Um das nötige Fachwissen für diese Themenbereiche zu erlangen und das Berufsschulwissen zu festigen, unterstützte uns die Sparkasse mit Schulungen, Lernprogrammen und Fachvorträgen. Auch für die Praxis wurden wir durch Trainingsgespräche und Begleitung am Arbeitsplatz bestens vorbereitet. Meine persönlichen Highlights dieser 2,5 Jahre waren zum Einen die Vorbereitungskurse für die Abschlussprüfung und zum Anderen die Tage in der Sparkassenakademie in Landshut, die uns sowohl den Start in die Ausbildung als auch den Übergang ins Angestelltenverhältnis erleichtert haben. Ebenso faszinierend fand ich die verschieden Weiterbildungsmöglichkeiten, die mich jetzt noch erwarten.

Durch diese Zeit in der Ausbildung fühle ich mich jetzt als ausgelernter Bankkaufmann dazu bereit, all das zusammen mit unseren Kunden in Beratungsgesprächen umzusetzen.

Philipp Dürr

Azubi 2. Lehrjahr

Berkay Kiraz, Azubi 2. Lehrjahr

 

Schon als Kind hat mir das Berufsbild des Bankkaufmanns sehr gefallen. Meine Eltern haben mich von Anfang an in die finanziellen Angelegenheiten mit einbezogen, so dass mich dieser „Bankgedanke“ bis heute verfolgt hat.

Ich habe diese Branche gewählt, weil mich in der Finanzwelt die Hintergründe von Kreditgeschäften sehr interessiert haben. Auch der Kundenkontakt und das Handeln mit Geld bereitet mir große Freude. Ich habe den ganzen Tag mit unterschiedlichsten Kunden zu tun. Freue im Umgang mit Menschen ist eine wichtige Voraussetzung für diesen Beruf.

In den Filialen ist stets Abwechslung an der Tagesordnung. Bankkaufmann sein heißt nicht, wie immer alle sagen: „Du sitzt eh nur den ganzen Tag vorm PC.“ Bankkaufmann sein heißt vielmehr: Teamwork, eigenständige Projekte, das Kennenlernen von verschiedensten Abteilungen, z.B. Versicherungen, Baufinanzierung oder Händler, Beratungsgespräche, Präsentationen an Schulen und vieles mehr.

Ich bin wirklich sehr froh, dass ich ein Teil der Sparkasse-Amberg-Sulzbach sein und mit einem tollen Team zusammenarbeiten darf. 

 Cookie Branding
i